Domainname und Toplevel-Domain. Reicht wirklich eine ?

Der eigene Firmenname als Domainname ist eine feine Sache und sollte unbedingt erstens geschützt und zweitens auch genutzt werden. Leider sind jedoch auch in Österrei4ch viele gute Domainnamen mit der .at Endung schon vergeben und registriert. Was also bleibt sind entweder unattraktivere Domainnamen oder die Domain in einem anderen Land zu registrieren. Ein Domainname mit einer exotischen Endung hat im Webmarketing aber gleich mehrere Nachteile. Kunden erkennen nicht sofort, dass die Firma aus Österreich stammt und halten das Angebot unter Umständen sogar für nicht vertrauenswürdig. Suchmaschinen halten natürlich Informationen einer österreichischen Domain bei Anfragen aus Österreich für wichtiger als Informationen einer Domain aus einem fernen Land.

Worauf sollte man also bei der Auswahl des Domainnamens achten ?

Aus Marketinggründen spricht bei der Auswahl eines Domainnamens alles für eine sogenannte Toplevel-Domain. Das sind Domains für Unternehmen, die im Internet etwas verkaufen möchten eigenständige Domains mit einer .com-Endung oder einer länderspezifischen Endung ihres Landes. Ein Webshop aus Österreich sollte also entweder unter einer eigenen .com – Domain oder einer .at – Domain zu erreichen sein. Von kostenlosen Subdomains oder Domainnamen mit exotischen Endungen ist abzuraten.

Reicht eine Domain für mein Unternehmen?

Eine Firmendomain, die alle Webangebote der jeweiligen Firma unter einem Dach vereint, kann viele Vorteile haben. Es gibt aber auch gute Gründe mehrere Domainnamen gleichzeitig zu verwenden. So betreiben viele Firmen z.B. ihren Webshop unter einem anderen Domainnamen oder haben zusätzlich mehrere Domains für Aktionen im Online-Marketing registriert. Eine pauschale Regel gibt es hier nicht und es ist von Firma zu Firma unterschiedlich, welches Modell am besten geeignet ist.

Welche Domain und welcher Domainname ist richtig für mein Unternehmen?

Diese Frage ist oft diskutiert und es gibt auch hier keine eindeutige Antwort. Kurze, leicht zu merkende Top-Level Domains haben sich bewährt und sollten immer bevorzugt werden. Es gibt aber bei der Auswahl auch rechtliche Aspekte zu beachten und eine Internetdomain ist immer auch für das Web-Marketing eines Unternehmens von Bedeutung. Im Zweifelsfall sollte man sich also entsprechend beraten lassen.